Geschichte:

 

Die Leute sollen ihr älteres Tier bei sich behalten, wo es in der gewohnten Umgebung den Rest seines Lebens  verbringen darf, aber in Gesellschaft eines meiner Meerschweinchen. Manchmal ist es ein Rentnertier, manchmal ein Jungtier. Wichtig ist einfach, dass keines der Leih-Meerschweinchen ein Wanderpokal ist und immer wieder von einem Ort zum anderen ziehen muss. Wer als Leihmeerschweinchen auswärts war , bleibt entweder den Rest seines Lebens nacher bei mir, oder zieht an einen definitiven Platz, wo es ebenfalls für immer bleiben kann.

Für die ganze Familie ist das Leih-Meerschweinchen aber ein guter Weg Abschied zu nehmen von den Haustieren. Man hängt sein Herz  nicht ganz so sehr an ein Tier, von dem man von Beginn weg weiss dass es nur vorübergehend hier lebt......

Die Nachfrage ist gestiegen seit  der neuen Tierschutz Verordnung vom 1.Sept. 2008 wo explizit verboten ist, Meerschweinchen einzeln zu halten.


Ich habe nach zwei Traurigen Erlebnissen mich dazu entschieden keine Leihmeeris mehr anzubieten.

Sie können nicht auswärts gute Dienste leisten und kaum zurück bei mir sterben!

Das geht mir sehr nah und ich vermisse sie meistens auch sehr!














Gladys   1.5.20

       lebt bei Familie Roncone in      Zürich              30.8.2020